Home

Nach dem Schützenfest ist vor dem Schützenfest:

Zeit bis zum Schützenfest 2018:

Der St. Johannes Schützenverein Wertherbruch e.V. 1887 begrüsst Sie herzlich auf seiner Webseite. Wir möchten Ihnen einen Einblick in unser Vereinsleben geben und Sie mit Informationen rund um das Schützenjahr versorgen. Auch Einträge im Gästebuch sind uns herzlich willkommen. Eine Terminübersicht für das Jahr 2017 finden Sie hier.


Gedenken zum Volkstrauertag 2017

Zum Gedenken an die Opfer von Krieg und Gewalt legten die Mitglieder des Schützenvereins, unter den Augen der Ehrenwache der Freiwilligen Feuerwehr, einen Kranz am Wertherbrucher Ehrenmal nieder.

Präsident Marco Gernemann mahnte in seiner Ansprache: „Der Volkstrauertag als jährlicher Gedenktag verliert seinen Wert, wenn er nur für rückwärts gerichtetes Gedenken steht. Er soll unseren Blick nach vorn richten: Wir erinnern uns vergangener Tragödien, um für die Zukunft gewappnet zu sein.
Fünf große Feinde des Friedens wohnen in uns: nämlich Habgier, Ehrgeiz, Neid, Wut und Stolz. Wenn diese Feinde vertrieben werden könnten, würden wir zweifellos ewigen Frieden genießen.
Wir sollten deshalb den Volkstrauertag als Gedenk – und Mahntag  aller Gewaltopfer, und Gewaltherrschaft in aller Welt bis in unserer heutigen Zeit verstehen.“

Pfarrerin Melanie Schulz-Guth, die zuvor in der Kirche einen Gedenkgottesdienst abhielt, trug das gemeinsame Grusswort von Landesbischof Dr. Heinrich Bedford-Strohm dem Vorsitzenden des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland und Reinhard Kardinal Marx, Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz, zum Volkstrauertag, vor. Zum Abschluss intonierte der Spielmannszug das Lied „Ich hat einen Kameraden.“


Bericht zur Generalversammlung vom 18.11.2017
Alois Vastall zum Ehrenmitglied ernannt

Zu seiner letzten Generalversammlung als Kassierer des St. Johannes Schützenvereins Wertherbruch e.V. wurde Alois Vastall von der Nachbarschaft rund um den Schlehenweg zu Hause abgeholt und mit einem geschmückten Anhänger zur Bürgerhalle gefahren. Gemeinsam zog man unten den Klängen von Preußens Gloria und unter dem Applaus der anwesenden Schützen in die Halle ein.

Anschließend eröffnete Präsident Marco Gernemann die Versammlung und begrüßte neben den rund 90 Schützen, den König Raphael Peters, Vizekönig Joshua Brömmling und Kaiser Paul Schlebusch, die Vorsitzende des Spielmannszugs Daniela Siemen, sowie die anwesenden Ehrenmitglieder und einige Mitglieder vom Spielmannszug, die freundlicherweise die Bewirtung wieder übernahmen. Nach Feststellung der Tagesordnung, bat Gernemann um eine Schweigeminute für die im vergangenem Jahr verstorbenen Vereinsmitglieder:

Heinrich de Lauw-Eimers
Theo Peters
Wilhelm Westerhoff
Günter Wilmink

Es folgte der Bericht vom stellvertretenden Präsident Bernd Pelzer über die letzte Versammlung vom 12.11.2016. Anschließend ehrte der Präsident die Schützen, die bereits langjährig dem Verein die Treue halten:

  • 60 Jahre: Karl Lümers, Gerhard Berning und Kurt Nievendick
  • 50 Jahre: Jürgen Ehlting und Reinhold Pries
  • 40 Jahre: Ernst Horning, Herrmann Fahrland, Hermann Schlebusch, Hartmut Schwiening und Wilfried Böing
Geschäftsführer Werner Schweers und Präsident Marco Gernemann mit den Jubilaren Gerhard Berning, Kurt Nievendick, Reinhold Pries, Hermann Fahrland, Jürgen Elting und Hermann Schlehbusch

Geschäftsführer Werner Schweers und Präsident Marco Gernemann mit den Jubilaren Gerhard Berning, Kurt Nievendick, Reinhold Pries, Hermann Fahrland, Jürgen Elting und Hermann Schlehbusch

Hiernach wurde der geschäftsführende Vorstand neu gewählt. Der ehemalige Präsident Hermann Schlebusch übernahm die Versammlungsleitung und bescheinigte seinem Nachfolger eine sehr gute Vereinsführung und beantragte die Wiederwahl. Diese erfolgte einstimmig. Außerdem wurden der stellvertretende Präsident Bernd Pelzer und Geschäftsführer Werner Schweers in ihren Ämtern bestätig. Für Alois Vastall rückt auf Vorschlag des Vorstands Rainer Naves als neuer Kassierer in den geschäftsführenden Vorstand auf.

Alois Vastall wurde so dann auf Antrag von Werner Schweers aufgrund seiner langjährigen Tätigkeit zum Wohle des Vereins, von der Generalversammlung zum neuen Ehrenmitglied ernannt.

Neu im Vorstand ist nun der 25-jährige Elektromeister Thomas Katemann. Neben dem Schützenwesen zählt der Fußball und die Landwirtschaft zu seinen Hobbies. Im Vorstand für vier Jahre wieder gewählt wurden außerdem Andreas Kleinheßling, Jens-Wilhelm Becks, Andreas Schlebes, Dirk Kleinheßling und Jörg Schruff.

Werner Schweers, Alois Vastall, Thomas Katemann, Marco Gernemann, Bend Pelzer und Rainer Naves

Als nächste Punkt stand das Schützenfest im Juni 2018 auf der Tagesordnung. Die Versammlung zeigte sich mit der Band Rendezvous zufrieden, so dass diese auch im nächsten Jahr weiter abends für die musikalische Stimmung verantwortlich sein wird. Einige Veränderung wird es aber geben, da unserer bisheriger Festwirt Hubert Nießing leider kürzertritt, musste ein neuer Festwirt gesucht werden. Auf Empfehlung von Nießing, der auch 144 Flaschen Bier für die Generalversammlung sponserte, wurde Gespräche mit der Fa. Förster aus Ramsdorf geführt. Geschäftsführer Werner Schweers konnte vermelden, dass nahezu unter denselben Vertragsbedingungen Schützenfest gefeiert werden kann. Anschließend wird man sich gemeinsam zusammen setzten und schauen, ob dies eine Verbindung auf Dauer werden kann. Die Zeichen stehen aus Sicht des Vorstands hierfür gut.

Als weitere Neuerung gab Gernemann bekannt, dass man beim Preisschießen im März mittels eines Lasergewehrs einen Wettbewerb für Kinder ausrichten wird. Die Anlage wird beim befreundeten Schützenverein Wittenhorst-Töven-Sonsfeld ausgeliehen, erläuterte Jörg Schruff. Eine Altersbeschränkung ist nicht vorgesehen, da nicht mit Kugeln geschossen wird. Der Nachwuchs soll bereits frühzeitig für das Schützenwesen begeistert werden und die Besucherzahlen beim Preisschießen gesteigert werden. In diesem Zusammenhang, plant der Schützenverein auch die Anschaffung von Fähnchen fürs Kinderschützenfest.

Zum Biwak im August gab es noch zu berichten, dass der Schützenverein es wieder hinter der Bürgerhalle ausrichten wird und zurzeit auf der Suche nach einem neuen Fallschirm ist, da der bisherige Verleiher nicht mehr tätig ist.

Unter dem Punkt Verschiedenes warb der ehemalige Präsident und König Hermann Schlebusch dafür, dass sich am Samstagmorgen an der Vogelstange mehr Schützen um die Königswürde bemühen sollten. Erfahrungsgemäß ist die Anzahl der Aspiraten am Freitagabend immer sehr hoch. Aber über Nacht scheint viele Schützen der Mut zu verlassen. Aber von seiner eigenen Regentschaft kann er nur berichten, dass es eine tolle Erfahrung ist, einmal König in Wertherbruch zu sein.

Die Versammlung lobte außerdem den Internetauftritt des Vereins. Sie bat aber auch darum die Maien im nächsten Jahr windsicherer aufzustellen. Auch wurde angeregt beim Vogelschießen besser auf die Einhaltung der Schießreihenfolge zuachten.

Mit Hinweis auf den Gottesdienst zum Volkstrauertag und der anschließenden Kranzniederlegung bedankte sich Präsident Gernemann bei allen Anwesenden und schloss die Versammlung gegen 22:15 Uhr.


Achtung: Am Samstag, den 18.11.2017 findet um 19:30 Uhr in der Bürgerhalle die Generalversammlung des Schützenvereins statt. Am darauffolgenden Volkstrauertag wird um 11:00 Uhr der Gottesdienst in der evangelichen Kirche in Wertherbruch gefeiert. Anschließend treten die Schützen bei Kölker an, um am Ehrenmal den Opfern der beiden Weltkriege zu gedenken und einen Kranz niederzulegen.


Die Grundschule Mehrhoog & Teilstandort Loikum-Wertherbruch hat eine neue gemeinsame Homepage. Den neuen Link zur Seite findet Sie hier.


21. Empfang der Schützenvereine der Stadt Hamminkeln

Am 20.10.2017 empfing Bürgermeister Bernd Romanski die amtierenden Königspaare mit Partnern, Präsidenten, Brudermeister und Vorsitzenden und jeweils einer Fahnenabordnung der Hamminkelner Schützenvereine und einiger Gastvereine aus der Umgebung. In diesem Jahr fand die Veranstaltung erstmalig in der Wertherbrucher Bürgerhalle statt. Dieses Heimspiel ließen sich Präsident Marco Gernemann, Königin Laura Niemann und König Raphael Peters, Vizekönigspaar Lisa Bollmann und Joshua Brömmling sowie Fahnenoffizier und Königsvater Günter Peters natürlich nicht entgehen.

Bürgermeister Romanski lobte in seiner Rede das ehrenamtliche Engagement der Vorstände, die insgesamt mehr als 5700 Schützen vertreten. „Tradition ist nicht das Verwalten der Asche, sondern die Weitergabe der Flamme.“ sagte Romanski in Anlehnung an Thomas Morus. Die Bereitschaft im Vorstand mitzuarbeiten oder die Königswürde zu erringen, sollte dabei nicht als selbstverständlich angesehen werden. Die Übernahme der Verantwortung im Ehrenamt kann man nicht hoch genug einschätzen, so Romanski. Er versprach sich auf den Schützenfesten hiervon auch weiterhin persönlich überzeugen zu wollen. Die Veranstaltung endete mit einem regen Meinungsaustausch der Majestäten und Vereinsvertreter bei dem ein oder anderen gemütlichen Kaltgetränk. Es wird gemunkelt, dass unsere Abordnung zu späterer Stunde noch die Lokalität für einen Mitternachtssnack gewechselt hat…..
Weitere Bilder gibt es auf der Homepage der Stadt Hamminkeln.

Jörg Schruff
– stellv. Pressewart –


Generalversammlung am 18.11.2017

Die turnusmäßige Generalversammlung des St. Johannes Schützenvereins Wertherbruch e.V. findet am Tag vor dem Volkstrauertag um 19:30 Uhr in der Bürgerhalle Wertherbruch statt. Neben den üblichen Berichten stehen auch wieder Vorstandswahlen auf dem Programm. Hier wird es eine Veränderung geben: Nach über zwanzig Jahren Vorstandsarbeit wird Kassierer Alois Vastall in den Schützen(vor-)ruhestand wechseln. Daher wird es zwangsläufig zu Veränderungen im Vorstand kommen.

Des weiteren werden langjährige Vereinsmitglieder geehrt. Außerdem wird der Vorstand über die Vertragsverhandlungen mit dem neuen Festwirt für das Schützenfest 2018 berichten. Wie immer gibt es Freibier. Zur Postwurfsendung geht es hier.

Nicht vergessen: Am Volkstrauertag ist um 11:00 Uhr Gottesdienst in in der Wertherbrucher Kirche. Anschließend wird am Ehrenmal der verstorbenen Kameraden gedacht.


Bilder vom Plattdeutschen Abend am Samstag, 07. Oktober 2017

120 Gäste verlebten einen schönen Abend

altbewärtes Kochteam um die „Chefin“ Frau Hülsken aus Dingden

auch in diesem Jahr wieder dabei: die „Harmonika Freunde“ aus Rhede

Ursula Dunkerbeck

Gastredner: Rolf Brögeler aus Brünen

Gastredner: Erwin ten Freyhaus aus BrünenBedienung hat Pause

 

„Plattdeutsche Sprache ein Leben lang“

„Plattdeutsche Sprache ein Leben lang“. Dieses Zitat sprach einer der beiden Gastredner aus Brünen in seinen Erzählungen. Erwin ten Freyhaus erzählte Geschichten von alten Zeiten rund um die Issel und dem Ortsteil Havelich. Er war damit nur einer von vier Rednern, die die 120 Gäste mit ihren Geschichten, Witzen und Dönekes zum Lachen brachten. An dem verregneten Samstag fand turnusmäßig alle 2 Jahre der „Plattdeutsche“ Abend statt. Überwiegend ältere Mitbürger Werherbruchs folgten der Einladung des Schützenvereins. Frau Hülsken aus Dingden kochte wie immer Grünkohl mit Wurst und Speck. Ein echter Gaumenschmaus. Dazwischen gaben Rolf Brögeler, Ursula Dunkerbeck und Hermann Kleinheßling ihre Vorträge zum Besten. Auch die „Harmonika Freunde“ aus Rhede sorgten zwischenzeitlich für musikalische Unterhaltung. Die Gäste freuten sich über alte Klänge und schunkelten im Takt. Der stellvertetende Präsident Bernd Pelzer führte in Vertetung des abwesenden Marco Gernemann gekonnt und natürlich auch auf „platt“ durchs Abendprogramm. Ein schöner und gemütlicher Abend ging in den späten Abendstunden zu Ende.


Plattdeutscher Abend in der Bürgerhalle

Am Samstag, 07.Oktober, findet ab 19:00 Uhr, der „Plattdeutsche“ Abend“ statt. Neben dem traditionellen Essen „Mus met  Mettwoss“ werden einige Geschichten und Dönekes auf plattdeutsch erzählt.

Eintritt: 15,-€ pro Person

Vorankündigung über die Vorstandskollegen oder telefonsch bei Werner Schweers (Tel. 02873 – 1340) oder Alois Vastall (Tel. 02873 – 597; ab 18:00 Uhr) bis zum 30.09.17

Hier die Postwurfsendung zur Veranstaltung:

2017 Einladung Pattdeutscher Abend


(Zum letzten Mal) Schützenball bei unserem Festwirt

Am 10.09.2017 lud Festwirt Hubert Nießing den Vorstand und das Königspaar samt Thron wieder zum traditionellen Schützenball ein, um den Abschluss der Schützenfestsaison zu feiern. Neben uns Wertherbruchern, waren zahlreiche weitere Vereine, vornehmlich aus dem westlichen Münsterland, der Einladung nach Raesfeld auf das Gelände der Nießing Event GmbH gefolgt. In diesem Jahr gab es allerdings einige Besonderheiten. Da Hubert Nießing bekanntermaßen beruflich kürzer tritt, hat er zum einen erstmalig zum Frühschoppen eingeladen und zum anderen auch die ehemaligen Vorstandsmitglieder nicht vergessen. Im Laufe der Veranstaltung bedankte sich die Thekenmannschaft mit mehreren Geschenken bei Ihrem langjährigen Chef und wünschte ihm und seiner Frau für die Zukunft alles Gute. Bei bestem Wetter war es ein sehr gelungener Tag. Da war es auch nicht schlimm, dass der Bus mit erst mit ca. einstündiger Verspätung zurück nach Wertherbruch fuhr. Bilder vom Schützenball gibt es hier.

Jörg Schruff
-stellv. Pressewart-


Timo Hegmann und Zoe Kleinheßling sind das neue Kinderschützenkönigspaar 2017 in Wertherbruch

Weitere Bilder vom Kinderschützenfest gibt es hier.

Wie jedes Jahr am 1. Sonntag im Monat September fand unser traditionelles Kinderschützenfest in Wertherbruch auf dem Gelände der Grundschule statt. 83 Kinder sind der Einladung des Schützenvorstandes gefolgt und erschienen um 14:30 Uhr am Treffpunkt Sparkasse. Von dort aus zogen sie, begleitet vom Spielmannszug Wertherbruch unter der Leitung von Markus Thesing, zum Festplatz. Nachdem es bei allerlei Spielen eine Menge Sachpreise und Süßigkeiten zu gewinnen gab, begann um 15:30 Uhr das Königsschießen auf den Styroporvogel. Mit einer Holzarmbrust wurde auf den Vogel, der von unserem Schießmeister Kurt Hübers gebaut wurde, geschossen.

Die Preise gingen an
1. Preis: Karl-Leonard Westerhoff
2. Preis: Jannik Becks
3. Preis: Toni Termath
4. Preis: Jannik Becks

Bei dem Königsschuß blieben letztlich 6 erstzunehmende Kandidaten übrig. Das glückliche Händchen hatte am Schluß der 9-jährige Timo Hegmann der die 9-jährige Zoe Kleinheßling zu seiner Königin wählte.

Den Thron bildeten:
Ronny Lueb und Jule Müssner
Collin Berg und Maja Naves
Nils Katemann und Laura Ingenhorst
Luis Termath und Mia Lodder
Ole Kleinheßling und Meja Schruff
Mathis Becks und Sophie Becks
Meike Ingenhorst und Nora Kammeier
Jannik Becks und Maja Kleinheßling

Für die musikalische Unterhaltung sorgte der Spielmannszug Wertherbruch.
Die Vorstandsfrauen boten selbstgebackenen Kuchen an.

Nach der offiziellen Inthronisation verbleib man noch ein Weilchen und ließ bei einem Bierchen den herrlichen Spätsommertag und Nachmittag noch einmal Revue passieren.

Bernd Nievendick
– Pressewart –


Kinderschützenfest

An jedem 1. Sonntag im Monat September findet in Wertherbruch das traditionelle Kinderschützenfest statt. Diesmal ist es der 3. September. Die Kinder aller Schützenverein-Mitglieder treffen sich um 14:30 Uhr an der Gaststätte Kölker an der Schulstraße. Von dort aus ziehen sie gemeinsam mit dem Wertherbrucher Spielsmannszug auf den Festplatz an der Grundschule. Dort findet neben allerlei Spielen und Wettkämpfen auch das Königsschießen statt. Gesucht werden die Nachfolger von dem amtierenden Kinderschützenpaar Mathis Becks und Luisa Becks.

Selbstverständlich halten wir auch wieder Kaffee und Kuchen bereit; ebenso Getränke zu zivilen Preisen.

Der Schützenvorstand lädt Sie herzlich ein, mit den Kindern einen fröhlichen und abwechslungsreichen Sonntagnachmittag bei hoffentlich gutem Wetter zu verbringen.

Omas und Opas natürlich auch herzlich willkommen !!!

2017-Kinderschützenfest


Schützenfest in Werth 2017

Am 14.08.2017 machte sich unser Königpaar und Thron mit einer Abordnung vom Vorstand auf um in Werth dem neuen Regentenpaar zu gratulieren. Bei dem herrlichen Wetter sorgte die Vertretung unseres Vereins für ordentlich Stimmung.

Biwak 2017
Bilder und einen Bericht vom Biwak gibt es auf der Homepage vom Spielmannszug.

Am 06.08.2017 ab 10:30 Uhr lädt der Spielmannszug Wertherbruch zum traditionellen Biwak ein, dass er in diesem Jahr auf der Rasenfläche hinter der Bürgerhalle ausrichtet. Weitere Infos finden Sie auf dem Plakat:


Neues Königspaar 2017:

Raphael Peters und Laura Niemann

Herzlichen Glückwunsch!

Unser neues Königspaar zusammen mit ihren Vorgängern kurz vor der Übergabe der Königskette. Weitere Bilder gibt es in der Schützenfestgalerie.

Am Samstag, 24. Juni 2017 um 13:20 Uhr war es soweit: Der 21-jährige Raphael Peters holte mit dem 20. Schuss mit dem Jagdgewehr den Rest Vogel von der Stange. In einem spannenden Wettkampf war er am Ende der Glücklichere. Klaus Bollmann hatte das Nachsehen. Zu seiner Königin wählte er die 20-jährige Laura Niemann.

Zu den Thronpaaren zählen:

Joshua Brömmling und Lisa Bollmann (Vizekönigspaar), Philipp und Lisa Peters, Maik Teske und Franziska Peters, Tim Niemann und Hanna Klein-Hitpaß, Jens Mölleken und Mareike Lohmann, Fabian Schweers und Svenika Krause, Robin Langert und Shari Hoffmann, Jasper Kruse und Felicitas Franzen, Fabian Beenen und Lara Bonnes, Alexander Bitter und Birte Aden, Ingo Heesen und Carline Boland, Lars Bollmann und Jenny Böing, Leonardo Moschüring und Vanessa Joormann

Begonnen hatte das Schützenfest am Freitagabend mit dem traditionellen Aufsetzen des Vogels. „Nochkönig“ Bernd Pelzer ließ vor den anwesenden Schützen das vergangene Jahr nochmals kurz Revue passieren und bedankte sich bei allen Beteiligten. Anschließend wurden die Auszeichnungen vom Preisschießen im März diesen Jahres verliehen.

Am Samstagmorgen legte Präsident Marco Gernemann am Ehrenmal einen Kranz in Erinnerung an die gefallen und verstorbenen Vereinsmitglieder nieder. Anschließend sprach Pfarrer Udo Schmidt noch einige Worte und gemeinsam wurde ein Vater unser gebetet.

Beim Vogelschießen gingen die Preise dann an Maximilian Katemann (Kopf), Dieter Sterneborg (Rechter Flügel), Stephan Berning (linker Flügel) und Robin Langert (Schwanz).

Am Samstagabend folgte dann die Inthronisierung unseres neues Königspaares unter dem Jubel der anwesenden Schützen, bevor beim Krönungsball ausgiebig gefeiert wurde.

Am folgenden Sonntag wurden die Preisträger vom Vogelschießen, nach dem Umzug und dem Biwak an der Genossenschaft, auf dem Schulhof der Grundschule vor zahlreichen Zuschauern durch das neue Königspaar ausgezeichnet. Auch Vorjahreskönig Bernd Pelzer erhielt dort seinen Königsorden, genauso wie Kinderkönig Mathis Becks.

Des weiteren wurden noch folgende Ehrungen vorgenommen: Frank Flores erhielt einen Orden für besondere Verdienste um den Bau des Soccerfelds an der Grundschule. Hermann Thesing vom Spielmannszug erhielt einen Verdienstorden für seine jahrzehnte lange Vereinstreue und seine Vorstandstätigkeit als 1. Vorsitzender.

Vor 25 Jahren war Karl-Heinz Siemen König in Wertherburch. An seiner Seite stand Elisabeth Naves als Königin. Sie erhielt vom Präsidenten Marco Gernemann einen Blumenstrauß. Vor 40 Jahren (1977) hieß das Königspaar Gerd Legeland mit Monika Niewendick. Auch diese beiden wurden geehrt. Die Königin von vor 65 Jahren (1952), Adele Weyer, war auch anwesend. Ihr wurde ein Blumenstrauß überreicht. Ihr König Heinrich Buschmann weilt leider nicht mehr unter uns.

Anschließend überbrachte der stellvertretende Bürgermeister Bernd Störmer noch die Grüße und Glückwünsche von Rat und Verwaltung der Stadt Hamminkeln. Bevor es zum großen Zapfenstreich überging, beförderte der Präsident aus den Reihen des Vorstands Markus Termath zum Feldwebel und Jörg Schruff zum Leutnant.

Beim Festball am Abend wurde unser Festwirt Hubert Nießing mit seinem Team vom Schützenvorstand auf die Tanzfläche gebeten. Es war einer dieser besonderen Schützenfestmomente – der Thekenbetrieb ruhte vollständig und im Zelt wurde es sehr ruhig. Hubert hört leider aus Altersgünden als Festwirt bei uns auf, was wir sehr bedaueren. Alle lauschten den lobenden Worten des Präsidenten, bevor unter den Klängen der Party-Band Rendevouz einige Gassenhauer gemeinsam zu Ehren des Thekenteams gesungen wurden. Aber unser Festwirt kündigte an sich im nächsten Jahr  sich wieder mit uns wieder zu treffen und zwar dann vor der Theke und mit einigen Litern Freibier im Gepäck. Er bedankte sich für die gute Zusammenarbeit mit unserem Verein. Mit dem üblichen Seilchenspringen ging der letzte Schützenfesttag in den frühren Morgenstunden zu Ende…..

Ein großes Dankeschön an alle die zum guten Gelingen des Schützenfestes 2017 beigetragen haben.

  • Bilder vom Schützenfest gibt es hier.

Festfolge 2017

Cafe Waldsee; 22. Juni
– Auf geht‘ s zum Grünholen …

Der Festplatz füllt sich so langsam. Im Hintergrund wird auch gerade das Zelt aufgebaut. Beste Wetterprognosen laden zu einem tollen Fest ein.

Wir sehen uns !!
Die Vorstandsseite wurde angepasst und aktualisiert.

Neulich gegen 18:00 Uhr an der Wertherbrucher Kirche:
Der gesamte Schützenvorstand in Uniform und mit Fahne stand vor der Kirche.
Na nuh, dachte ich – habe ich etwa das Schützenfest verpasst?? Nein; die Auflösung folgte sofort: Ein Fotoshooting stand an, damit die Internetseiten auf dem neusten Stand gebracht werden.
Gott sei Dank, dachte ich und verneigte mich vor dem alt ehrwürdigen Kirchengemäuer.
In diesem Zusammenhang ein kleiner Tipp an alle Schützen: Bitte die weißen Hosen anprobieren. Der Winter war lang! Und falls ihr noch einkaufen müsst – ein schwarzer Anzug ist ja nie weg. Unverhofft kommt oft! In diesem Sinne. Wir sehen uns auf Zönt Jann.
Ein Schütze

Weitere Schützenfestvorboten!

Besuch vom Vorstandsmitgliedern zu erwarten!

Liebe Mitglieder, unser Schützenfest nähert sich mit großen Schritten. Daher ist im Dorf ab sofort wieder mit Vorstandsmitgliedern zu rechnen, die die Beiträge für 2017 aufholen und die Mitgliedskarten verteilen. Haltet das Geld bitte passend bereit.
Vielen Dank.

Jörg Schruff, stellv. Pressewart

Die Schützenfestsaison 2017 ist eröffnet!

Unsere Nachbarn in Helderloh, Heerren und Herken haben den Reigen am letzten April-Wochenende eröffnet. Am Schützenfestfreitag gratulierte unser Königspaar samt Thron dem neuen Regentenpaar Christiane Teloh und Benedikt Bauhaus.

Mit dem Start der Schützenfestsaison nährt sich aber auch das Ende der Amtszeit von König Bernd Pelzer und Königin Susanne Becks. Wer die beiden nochmal in vollem Ornat mit Throngefolge und einer Vorstandsabordnung sehen möchte, hat am 20.05.2017 um ca. 20:30 Uhr beim Schützenfest in Loikum, wozu wir dankenswerterweise eingeladen wurden, hierzu die letzte Gelegenheit. Der König und die Vorstandsmitglieder stehen dann auch potentiellen Nachfolgern von König Bernd für Fragen und Informationen gerne zur Verfügung. Die Vertraulichkeit der Anfragen wird natürlich gewährleistet.

Am darauffolgenden Wochenende ist unser Königspaar samt Thron in „zivil“ in der Heimat unserer Königin Susanne, nämlich den Vereinigten Staaten von Wittenhorst, Töven und Sonsfeld anzutreffen. Am Samstag den 27.05.2017 werden sie dort dem neuen Königspaar gratulieren. Hier besteht sicherlich auch die Gelegenheit bei einem Bier an der Theke mit unserem Vizekönig und Vorstandskameraden Jens Wilhelm Becks das vergangene Schützenfestjahr Revue passieren zu lassen.

Ich wünsche allen Aktiven, Gästen und natürlich auch den „Verpflegungsteams“ auf den bevorstehenden Schützenfesten gutes Wetter, viele Königsbewerber, unbeschwerte Stunden und immer ein halb volles statt ein halb leeres Glas.

Jörg Schruff, stellv. Pressewart

 

Preisträger

Rainer Naves holt den Wanderpokal

Preisschießen beim St.-Johannes Schützenverein Wertherbruch

Am letzten Sonntag fand das traditionelle Preisschießen des Schützenvereins Wertherbruch in der Bürgerhalle statt. Insgesamt nahmen 15 Damen und 80 Schützen an der Veranstaltung teil.

Den Tagessieg für die besten Schießleistungen in zwei Wettbewerben („Drei-Stellungskampf“ und „10-Ringscheibe“) sicherte sich Rainer Naves. Neben einem Sachpreis erhielt er den begehrten Wanderpokal aus den Händen des Präsidenten, Marco Gernemann.

Weitere Preisträger neben dem Erstplatzierten Rainer Naves beim Schießen auf die 10-Ringscheibe sind Dietrich Berning, Markus Termath, Kurt Hübers und Kartsen Termath.

Bei den Damen siegte Angelika Strehlow vor Anita Weidemann und Melanie Schruff. Die Siegerin erhielt ebenfalls einen Wanderpokal.

In der sogenannten „Spaßklasse“ sicherte sich Christoph Weidemann den 1. Preis.

Der Verkauf eines Imbiß zur Mittagszeit sowie Kaffee und Kuchen am Nachmittag erfolgte wie immer durch den Spielmannszug.

Preißschießen am Sonntag, 12.März 2017

Am Sonntag, den 12.März 2017, findet unsere erste Veranstaltung vom Schützenverein in diesem Jahr statt. Am 11:00 Uhr dürfen wieder alle Schützen, die Mitglied im Verein und mindestens 16 Jahre alt sind, am traditionellen Preißschießen in der Bürgerhalle teilnehmen. Wie immer gibt es mehrere Wettbewerbe, wo die besten Schützen am Ende des Tages mit Sachpreisen bzw. am Schützenfest-Freitag mit Schießschnüren und Eicheln ausgezeichnet werden.

Am Mittag wird vom Spielmannszug ein kleiner Imbiss gereicht und Nachmittags gibt es wie immer Kaffee und Kuchen.

Der Vorstand hofft auf eine rege Beteiligung und freut sich über jeden Schützen. Aber nicht nur die Männer, auch die Frauen dürfen am Preisschießen in der gesonderten Damenklasse und Spaßklasse gegeneinander antreten.

Hier die obligatorischen Postwurfsendungen, die an alle Haushalte verteilt wurden: Einladung vom Preisschießen2017

Ausblick auf das Jahr 2017

Auch das nächste Jahr wird wieder einige Höhepunkte in unserem Vereinsleben bereithalten, wie zum Beispiel das Preisschießen im März, das Biwak im August und natürlich unser Schützenfest an Zönt Jann. Die genaue Terminübersicht finden Sie hier.
Bis dahin wünscht der Vorstand allen Freunden, Förderen und Mitgliedern sowie deren Familien und Freunden eine ruhige und besinnliche Vor-/Weihnachtszeit und alles Gute für 2017. Wir sehen uns!

 

Gedenken am Volkstrauertag

An die Opfer von Krieg, Terror und Gewalt gedachten die Mitglieder des Schützenvereins am Volkstrauertag. Zuvor nahmen die Vorstandsmitglieder am Gottesdienst in der Kirche teil. Pfarrer Erwin Krämer aus Mehrhoog hielt die Predigt. Anschließend zogen eine Schützenabordnung unter den klängen des Spielmannszugs von Kölker an der Schulstraße zum Ehrenmal gegenüber der Genossenschaft. Dort stellte die Feuerwehr die Ehrenwache.

Volkstrauertag 2016Präsident Marco Gernemann erinnerte in seiner Ansprache an die historische und die gewärtige Bedeutung des Volkstrauertags. Er legte zu Ehren und in Gedenken an die Opfer einen Kranz nieder. Pfarrer Krämer schloss sich den Worten an und gemeinsam wurde ein Vaterunser gebetet. Zum Abschluss intonierte der Spielmannszug „Ich hatt‘ einen Kameraden“.

Marco Gernemann ist neuer Präsident des St. Johannes Schützenvereins Wertherbruch e.V.

p1010477

Er löst den langjährigen Vorsitzenden Herrmann Schlehbusch ab. Dieser wurde durch die Versammlung zum Ehrenmitglied ernannt. Neben Schlehbusch kandidierte Willy Daniels nach 20 Jahren Vorstandsarbeit nicht mehr für eine weitere Amtszeit. Neu im Vorstand wurden Sebastian Meyer und Karsten Termath gewählt.

Genau um 21:05 Uhr wurde Marco Gernemann von der Versammlung per Handzeichen als neuen Präsidenten bestätigt. In einer internen Vorstandsversammlung wurde er bereits gemäß den Satzungen von den Vorstandsmitgliedern gewählt. Doch jetzt alles der Reihe nach:

Der Schützenverein Wertherbruch hatte turnusmäßig zur Generalversammlung in die Bürgerhalle geladen. 95 Mitglieder sind erschienen. Der scheidende Präsident Hermann Schlebusch wurde bereits um 17:00 Uhr von seiner Nachbarschaft sowie einer Abordnung des Spielmannzugs aufgesucht um ihn ein letztes Mal in „Amt und Würden“ zu begleiten. Ein mit Lichterketten und Luftballons geschmückter Viehanhänger mit Traktor war das Fortbewegungsmittel für alle Beteiligten. So zog der Präsident sichtlich überrascht mit den Spielleuten und den Nachbarn in die Bürgerhalle ein.

p1010455 p1010454

Die Versammlung konnte jetzt beginnen. In dem Tagesordnungspunkt „Bericht des Präsidenten über das abgelaufende Schützenjahr“ zeigte er noch einmal die vielen Veranstaltungen auf, an der der Verein teilgenommen hatte und bedankte sich schon einmal bei allen Mitgliedern und besonders den Vorstandsmitgliedern für die gute Zusammenarbeit und das Vertrauen der letzten 14 Jahre.

Auch in diesem Jahr wurden langjährige anwesende Mitglieder mit der Anstecknadel ausgezeichnet.

60 Jahre Mitgliedschaft: Werner Jakobs, Hermann Flores

50 Jahre Mitgliedschaft: Heinz Lehmkuhl, Wilhelm Hasenkamp, Heinz Ingenhorst, Johann Kleinheßling, Günter Wilmink

p1010474

Dann kam der TOP Neuwahlen: Willi Daniels (Frauenbeauftragter des Vereins) schied nach 20 Jahren aus dem Vorstand aus. Für ihn ist Karsten Termath in den Vorstand gewählt worden. Da der Präsident auch nicht mehr zur Verfügung stehen wird, wurde mit Sebastian Meyer ein weiteres Mitglied in den Vorstand gewählt.

Der geschäftsführende Vorstand mit Bernd Pelzer, Alois Vastall und Werner Schweers wurden wiedergewählt. Auch die Vorstandsmitglieder Kurt Hübers und Markus Termath wurden von der Versammlung in ihren Ämtern bestätigt.

Bevor der Höhepunkt des Abends bevorstand, wurde noch ein weiterer Kassenprüfer gewählt. Neben Ralf Ingehorst wurde Heinrich Gernemann neu als Kassenprüfer für 2 Jahre gewählt.

Dann war soweit: Sichtlich bewegt und gerührt ließ Hermann Schlebusch nach 21 Jahren im Vorstand und 14 -jähriger Präsidentschaftskandidatur die letzten Jahre / Jahrzehnte Revue passieren. „Wenn es am Schönsten ist, sollte man aufhören“ waren immer wieder seine Worte im Vorfeld der Wahl. Dann übernahm der Vize-Präsident und amtierende Schützenkönig, Bernd Pelzer, die Regie. Aufgrund seiner Verdienste für den Verein beantragte er die  Ehrenmitgliedschaft für den scheidenden Vorsitzenden. Die Versammlung stimmte dem einstimmig zu und gratulierte Herrmann Schlehbusch mit Applaus, der sichtlich über diese Auszeichung gerührt war. Da Marco Gernemann ja bereits in den eigenen Vorstandsreihen gewählt wurde, musste letztendlich nur noch die Versammlung diese Wahl bestätigen. Einstimmig für Marco. Das hies, dass er ab sofort die Geschicke des Verein leitet und dem St.Johannes Schützenverein als neuer Präsident vorsteht. Marco Gernemann ist 33 Jahre jung, verheiratet und hat 2 Kinder. Beruflich ist er als Gebietsverkaufsleiter für Landmaschinen unterwegs. Seit einem Jahr ist er im Schützenvorstand.

Als erste Amtshandlung nahm er die Wahl an, bedankte sich für das ausgesprochene Vertrauen und dankte seinem Vorgänger für die ausgezeichnete Arbeit als Präsident des Vereins. Danach übernahm er die Versammlungsleitung. Es wurde noch beschlossen, dass der Umzug am Schützenfest-Sonntag 2017 nicht mehr über die Straße Rekesland, Mittelwässerung erfolgen soll. Geplant ist die Zugstrecke bis Hoffmann und bis Somsen. Haltepunkt wird wie im letzten Jahr die Genossenschaft sein, wo das Königspaar samt Thron ausgeholt werden.

Mit einem Augenzwinkern wurde noch die Frage aufgeworfen mit welcher Seite in Richtung Dorf (grün oder weiß) die Schützenfahnen aufgehängt werden sollte. Sofern der Wind mit spielt sollte die grüne Seite Richtung Schützenfestzelt zeigen.

Mit dem Hinweis auf den Volkstrauertag-Gottesdienst in der Dorfkirche am 13.11.2016 sowie der anschließenden Kranzniederlegung am Ehrenmal beendete der neue Präsident die Versammlung um 22:30 Uhr.

Bernd Nievendick, Pressewart

Präsident, Königs- und Vizekönigspaar
zu Gast beim Schützenempfang der Stadt Hamminkeln

Als einen seiner letzten offiziellen Termine folgten der scheidende Präsident des St.-Johannes-Schützenvereins Wertherbruch e.V. Hermann Schlehbusch zusammen mit unserem amtierenden Königspaar König Bernd Pelzer und Königin Susanne Becks der Einladung des Bürgermeisters zum diesjährigen Schützenempfang. Unterstützt wurden sie vom Vizekönigspaar Jens-Wilhelm Becks und Michaela Pelzer sowie Fahnenträger Günther Peters.

Der im letzten Jahr zum neuen Bürgermeister der Stadt Hamminkeln gewählte Bernd Romanski führt mit dem Empfang der Präsidenten und Brudermeister, sowie der Königspaare eine langjährige Tradition seiner Amtsvorgänger fort. Er unterstreicht damit auch die Bedeutung der Schützenvereine in der Stadt Hamminkeln mit ihren sieben Dörfern. Die Vereine repräsentieren immerhin über 5000 Mitglieder aus dem Stadtgebiet. Einen Zeitungsbericht über den Empfang finden Sie hier. Bilder vom Schützenempfang gibt es auf der Internetseite der Stadt Hamminkeln.

Jörg Schruff
– stellv. Pressewart –

Generalversammlung des Schützenvereins

Am Samstag, 12.November 2016, findet um 19:30 Uhr die jährliche Jahreshauptversammlung des St.-Johannes Schützenverein in der Bürgerhalle statt. Neben den Ehrungen der Mitglieder (40 / 50 / 60 Jahre Mitgliedschaft) stehen in diesem Jahr auch wieder einmal Wahlen auf dem Programm. So werden zwei neue Vorstandsmitglieder in den Verein gewählt. Höhepunkt des Abends wird sicherlich die Bekanntgabe des neuen Präsidenten sein, der den langjährigen bisherigen Präsidenten, Hermann Schlebusch, ablösen wird. Auch in diesem Jahr wird wieder Freibier ausgeschenkt,

Hier geht es zur Einladung (Postwurfsendung):schuetzenverein-g-versammlung-2016

Seniorennachmittag des St.-Johannes Schützenverein Wertherbruch gut besucht
Am letzten Freitag sind 110 Senioren (ab 60 Jahre) der Einladung des St.-Johannes Schützenverein Wertherbruch zum gemütlichen Kaffeetrinken in der Bürgerhalle gefolgt. Alle zwei Jahre richtet der Schützenverein diese Veranstaltung aus. Eingeladen waren alle Mitglieder nebst Partnerinnen sowie die Frauen aller verstorbenen Mitglieder.
Neben selbstgebackenen Torten der Vorstandsfrauen zum Kaffee sorgten einige „Unterhaltungskünstler“ (Günther Berger, Reinhold Pries aus Werth und Christa Lehmkuhl) mit ihren Gedichten und Reden für einen kurzweiligen Nachmittag. Der Spielmannszug Wertherbruch unter der musikalischen Leitung von Markus Thesing kam ebenfalls mit einem „Ständchen“ vorbei.
Älteste anwesenden Mitglieder waren Hildegard Schwiening (92 Jahre) und Heinz Berning (88 Jahre). Der Präsident Hermann Schlebusch, der durch das Programm führte, überreichte den ältesten Senioren einen Blumenstrauß bzw. ein Geschenk.
Der Erlös der freiwilligen Geldspende für Kaffee und Kuchen ging an die Jugendabteilung des Spielmannszuges sowie an die Pfadfindergruppe Wertherbruch.

 p1010428p1010425

selbstgebackene Torten in großer Auswahl

selbstgebackene Torten in großer Auswahl

Seniorennachmittag in der Bürgerhalle

Am Freitag, 15. Oktober, findet ab 15:00 Uhr ein gemütlicher Nachmittag für unsere Senioren-Mitglieder (ab 60 Jahre) nebst Partnerin in der Bürgerhalle Wertherbruch statt. Auch die Frauen der verstorbenen Mitglieder sind herzlich eingeladen. Neben Kaffe und Kuchen kann wieder viel geklönt werden. Der Spielmannszug Wertherbruch sorgt für musikalische Unterhaltung. Und vielleicht sorgt der ein-oder andere Unterhaltungskünstler (-in) für eine Lachnummer.

In den nächsten Tagen werden wieder Vorstandskollegen in Ihren Bezirken „auftauchen“ und Sie persönlich einladen.

Eine telefonische Vorbestellung ist aber auch bei Alois Vastall (Tel. 02873 / 359) oder bei Werner Schweers (Tel. 02873 / 1340) möglich.

Hier noch die Postwurfsendung für diese Veranstaltung:einladung-seniorennachmittag-2016

Mathis Becks ist neuer Kinderkönig in Wertherbruch

I-P1010406

Präsident Hermann Schlehbusch mit dem Kinnderkönigspaar Mathis und Luisa Becks

Am Sonntag, 04. September, fand an der Grundschule das traditionelle Kinderschützenfest des St.-Johannes Schützenvereins statt. Bei trockenem Spätsommerwetter sind 80 Kinder der Einladung gefolgt. Sie wurden vom Spielmannszug Wertherbruch an der Sparkasse abgeholt und zum Festplatz auf dem Schulhof begleitet. Dort konnten die Kinder an vielen Geräten ihr Können unter Beweis stellen und sich auf der Hüpfburg austoben. Viele Sachpreise (zum Teil gesponsort von Firmen unter Beteilligung Wertherbrucher Mitglieder) und Süßigkeiten wurden ausgeteilt. Für das leibliche Wohl sorgten wieder einmal die Frauen der Vorstandsmitglieder mit ihren selbstgebackenen Kuchen. An der Theke konnten sich sich die Kinder und Eltern / Großeltern mit Getränken stärken.

Gegen 16:20 Uhr war es dann soweit: Das neue Kinderschützenpaar 2016 stand fest. Mathis Becks, der 9-jährige Sohn der amtierenden Königin Susanne Becks und Vizekönig Jens-Wilhelm Becks, holte den Styroporvogel mit der Armbrust von der Stange. Zu seiner Königin wählte er seine Cousine, die 6-jährige Luisa Becks (Tochter von Britta und Jochen Becks) aus.

Den Kinderthron bildeten  folgende Kinder:
Jannik Becks, Sophie Becks, Meja Schruff, Lennart Berning, Merle Schruff, Moritz Winkel, Lisa Lueb, Marie Bauhaus, Jule Haarmann, Laura Ingenhorst, Luc Niemann, Steffen Lueb, Karl-Leonard Westerhoff, Christian Termath, Toni Termath, Nils Katemann

Zuvor erzielten Lennert Berning (1. und 4. Preis), Nils Katemann (2. Preis) sowie Karl-Leonard Westerhoff (3. Preis) die Preise für den Abschuss des Kopfes, der Flügel und des Schwanzes vom Vogel.

Bilder vom Kinderschützenfest gibt es hier.

Nach den „Großen“ sind die „Kleinen“ dran:
Kinderschützenfest am 04.09.2016

Bald ist  es wieder soweit, dann werden die Nachfolger von unserem letzjährigen Kinderkönigspaar Karl-Leonhard Westerhoff und Charlotte Sträter ermittelt. Die Kinder treffen sich um 14:30 Uhr bei Kölker an der Schulstrasse und ziehen gemeinsam mit dem Spielmannszug Wertherbruch zum Schulhof der Grundschule. Dort erhalten die Kinder beim Einzug zwei Wertmarken. Anschließend wird der neue Kinderkönig wird mittels Armbrust ausgeschossen. In der Zwischenzeit besteht die Möglichkeit zu allerlei Spielen. Auch auf der Hüpfburg können die Kinder sich ordentlich austoben. Für alle Gäste, egal ob klein oder groß, stehen gekühlte Getränke, Kaffee und Kuchen den ganzen Nachmittag bereit. Der Vorstand freut sich bei hoffentlich guten Wetter auf zahlreiche Kinder mit ihren Eltern und Großeltern. Hier gehts zur Postwurfsendung.

Biwak auf dem Ausweichplatz hinter der Bürgerhalle ein voller Erfolg.

I-P1010234Es sollte eigentlich nur ein Ausweichplatz für’s Biwakgelände an der Feuerwehr werden – ein sogenannter Plan B aufgrund der Regenfälle in den letzten Wochen. Doch nach dem gestrigen Sonntag werden sicherlich Überlegungen angestrebt, diesen Platz vielleicht auch als dauerhafte Lösung zu nehmen. Das barrierefreie Gelände war besonders für ältere Gäste von Vorteil. Aber auch die Kinder hat mehr Platz zum spielen und konnten ohne über die Straße laufen zu müssen den Spielplatz erreichen.

Bei sommerlichen Temperaturen, was in den letzten Tagen auch eher Seltenheit war, begann das Biwakfest mit einem ökumenischen Andacht durch unseren Pfarrer Herrn Udo Schmitt und unter Mitwirkung des Werther Kirchenchores.

Die selbstgemachte Erbsensuppe aus der Gulaschkanone ist immer wieder ein Gaumenschmaus. Am Nachmittag wurde bei Kaffee und Kuchen ausgiebig geklönt. Mit Blasmusik der Sporker Dorfmusikanten sowie dem Spielmannszug Wertherbruch verlief er sehr kurzweilig. Am frühen Abend spielte die Band Live-Band „trace4“ aus Wertherbruch auf. Alles in allem war es ein schöner Biwaktag der erst in den frühen Morgenstunden (Montag) zu Ende ging.

Bilder vom Biwak gibt es hier.

Traditionell findet auch in diesem Jahr unser Biwak statt. Es findet jedoch nicht wie in den letzten Jahren auf dem Grundstück an der Feuerwehr, sondern auf der Rasenfläche hinter der Bürgerhalle (wo das Festzelt immer steht) statt. Aufgrund der Regenmengen in den letzten Wochen hat sich der Vorstand dazu entschlossen, nicht länger abzuwarten und mit den Vorbereitungen auf die neue Ausweichfläche zu beginnen. Diese Fläche ist höher gelegen und nasse Füße sind hier ausgeschlossen. Als weitere Neuerung konnten wir für dieses Jahr eine Live-Band mit einem Wertherbrucher an der Gitarre und am Mikro verpflichten. Ab 17:30 Uhr wird Trace4 für Stimmung sorgen. Weitere Info’s gibt es auf der Facebook-Seite der Band.

Hier geht es zur Postwurfsendung vom Biwak.

I-DSC_7989Unser Königspaar 2016 Susanne Becks und Bernd Pelzer.
Weitere Bilder vom Schützenfest 2016 gibt es hier.

Am Samstag, 25.Juni 2016, um 13:10 Uhr, war es soweit: Bernd Pelzer war an der Reihe beim Vogelschießen. Kurz gezielt; Schuß – und der Rest vom Vogelrumpf fiel von der Stange auf den wassergetränkten Rasen. Er setzte sich gegen zwei Mitbewerber durch. Jens-Wilhelm Becks und Torsten Exo hatten das Nachsehen. Zu seiner Königin wählte er Susanne Becks. Das Vizekönigspaar bildeten Michaela Pelzer und Jens-Wilhelm Becks. Zuvor schoß der besagte Jens-Wilhelm den Kopf des Vogels ab und nahm am Sonntag den verdienten 1. Preis entgegen. Der 2. Preis ging an Andre Majert. Den 3. Preis (linker Flügel) erzielte Phillip Peters. Der 4. Preis ging an Wolfgang Wilmink (Schwanz).

Insgesamt wurden 124 Schuss mit dem Kleinkaliber und 45 Schuss mit dem Schrotgewehr auf den Vogel abgegeben.

Den Thron bilden:
Georg und Claudia Winkel, Georg und Elke Haarmann, Martin und Birgit Strutmann, Bernd und Gudrun Bossmann, Friedhelm und Anke Ebbers, Martin und Anke Winkel, Christoph und Astrid Kamps, Rainer und Gaby Naves, Holger und Sonja Booms, Axel und Cornelia Pelzer, Wolfgang und Michaela Wilmink, Michael und Claudia Krusen, Heinz Weyer und Sandra Weyer-Berning

Leider spielte das Wetter nicht so richtig mit. Ständiger Regen an allen Tagen machte die Planungen für den Vorstand nicht einfach. So wurde am Freitag Abend das „Vogelaufsetzen“ kurzerhand auf den Platz vor der Bürgerhalle verlegt. Auch am Sonntag fand die Parade nicht wie gewohnt auf dem Schulhof statt („Land unter“). Auch hier wurde der Bürgerhallenplatz als Veranstaltungsort ausgesucht.

Präsident Hermann Schlebusch begrüßte am Sonntag die Wertherbrucher Bevölkerung, die geladenen Gäste sowie den ersten Bürger der Stadt Hamminkeln, Herrn Bürgermeister Bernd Romanski. Dann wurden die Ehrungen vorgenommen: Im Jahre 1966 (vor 50 Jahren) war der verstorbene Ernst Lensing Schützenkönig in Wertherbruch. Seine Königin, Anni Siemen, war vor Ort und nahm einen Blumenstrauß entgegen. Auch das Königspaar von 1976 (vor 40 Jahren) war anwesend. Paul Schlebusch und Irmgard Nievendick (amtierendes Kaiserpaar) nahmen die Glückwünsche vom Präsidenten entgegen. Vor 25 Jahren (1991) war es Arno Böing, der den Vogel schoss. Zu seiner Königin wählte er Ulrike Schruff.

Aus den Reihen des Spielmannzuges wurde Annika Exo für ihr Engagement in der Ausbildung junger Spielleute geehrt.

Andre Hasenkamp von der Freiwillgen Feuerwehr nahm den Orden für besondere Verdienste zum Wohle der Bevölkerung entgegen. Stellvertetend für den Löschzug wurde die Arbeit im Hochwassereinsatz gewürdigt.

Aus dem Vorstand wurden Thomas Dräger, Dirk Kleinheßling und Michael Schlebusch zum Leutnant befördert. Bernd Nievendick erhielt die Urkunde und trägt jetzt die Amtsbezeichnung eines Feldwebels.

Abschließend möchte der Verein sich bei Allen bedanken, die dazu beigetragen haben, dass unser Schützenfest 2016 gelungen, stimmungsvoll und friedlich war. Ein DANKESCHÖN an den Spielmannzug Wertherbruch, das Blasorchester Loikum unter der Leitung von Andreas Schlebes, der Fanfarenzug aus Xanten, die Partyband Rendevous sowie der Festwirt „Firma Nießing Event“ mit seinem Team.

Das diesjährige Schützenfest ist zwar vorbei, dennoch dürfen wir in knapp 5 Wochen weiter feiern. Das BIWAK steht an. Termin: Erstes Wochenende im August !!

KönigspaarUnser Königspaar 2016 Susanne Becks und Bernd Pelzer

Festfolge 2016 (Druckversion)

König Andre mit seinem Team auf dem Weg zum „Maienholen“. Wie in jedem Jahr so sollen es auch diesmal die Schönsten sein, die Wertherbruch je gesehen hat. Mal sehen …

Liebe Wertherbrucher Schützenkameraden,
mit Freude darf ich Euch heute mitteilen, dass unser Hauptquartier für das kommende Wochenende aufgestellt wurde.
Holzbretter unter den Füssen und ein Dach über dem Kopf – was will man mehr? Ein Ort für die Getränkeausgabe, Anlaufstelle in Vermisstenangelegenheiten sowie für mach Einen auch als kurzweiligen Schlafplatz geeignet. Ich freue mich bereits sehr auf ein schönes und friedliches Schützenfest 2016 !!-

Ein Wertherbrucher Schütze

Unsere Jungschützen zu Gast in Töven!!!

WP_20160520_019(1)

WP_20160520_017(1)

Am Freitag, den 20. Mai, wurde anläßlich des 40-jährigen Bestehens der Jungschützen Wittenhorst-Töven-Sonsfeld auch unser Schützenverein eingeladen. Eine Abordnung unserer Jungschützen in Begleitung unseres Fahnenkommandos sowie einiger Vorstandsmitglieder machten sich mit dem Fahrrad auf dem Weg in „die Vereinigten Staaten“. Zum Treffpunkt bei dem Vorstandskollegen Reiner Naves gab es erst einmal eine kleine Stärkung in Form von gekühltem Bier. Danach ging es los. Nach einem kleinen Zwischenstop mit Marschverpflegung in der Wittenhorst trafen die Schützen im Festzelt in Töven ein. Das Wetter spielte an diesem Nachmittag mit, so dass es ein gemütlicher und feucht-fröhlicher Abend im Festzelt wurde. Hierzu trugen auch die 15 Liter Freibier, die wir großzügigerweise erhielten, nicht unerheblich bei. Außerdem durften sich die Gastvereine am Vogelpreisschießen beteiligen. Leider konnten wir hier keinen Preis erringen.
An diesem Abend konnte der Ein-oder Andere schon einmal die weiße Schützenhose anprobieren, ob sie noch passt; denn unser Schützenfest ist ja auch nicht mehr lange hin. Organisiert wurde die Sache von unserem Schützenkameraden Jörg Schruff.

Zönt Jann ist nicht mehr allzu fern….

Liebe Mitglieder die Zeit rast!
Wir sind bereits mitten in der Schützenfestsaison. Die ersten Feste der Nachbarvereine liegen schon hinter uns. Daher bereiten wir uns langsam aber sicher auf unser traditionelles Fest vor. Hierzu zählt auch, dass die Mitglieder des Vorstandes in den nächsten Tagen wieder verstärkt in Wertherbruch unterwegs sind um die Beträge aufzuholen und die Mitgliedskarten zu verteilen. Haltet bitte den Beitrag nach Möglichkeit passend bereit. Viele Grüße und vielen Dank.

Jörg Schruff
– stellv. Pressewart-

Preisschießen des St.-Johannes Schützenvereins 2016 - Preisträger -

Preisschießen des St.-Johannes Schützenvereins 2016
– Preisträger –

Hermann Kleinheßling ist bester Schütze in Wertherbruch
Insgesamt 81 Männer und 12 Frauen waren der Einladung des St.-Johannes Schützenvereins Wertherbruch zum alljährlichen Preisschießen nachgekommen.
Ab 11:00 Uhr morgens wurde  an 4 Wettkampfstationen der beste Schütze / Schützin ermittelt. In dem sogenannten „Dreistellungskampf“ mussten die Herren sitzend, stehend und stehend freihändig ihr Können unter Beweis stellen. Geschossen wurde auf eine klassische 10er-Ringscheibe. Die Meisten Ringe erzielte Hermann Kleinheßling.
In einem anderen Wettbewerb wurde in der Männerklasse auf eine 10er-Ringscheiben geschossen. Hier gewann ebenfalls Hermann Kleinheßling den ersten Preis. Zweiter wurde im Stechen der Präsident, Hermann Schlebusch. Dritter wurde Jörg Schruff, 4. Jürgen Ehlting und den 5. Preis sicherte sich Werner Schweers.
In der Damenklasse (10er-Ringscheibe) war Bianca Termath die beste Schützin. Zweiter wurde Irma Schruff. Dritter wurde Gaby Naves.
Bei einem anderen Wettbewerb handelte es sich um die „Spaßklasse“ für Damen und Herren. Hier wird die Schießkarte umgedreht in den Kugelfang gesteckt. Die Teilnehmer mussten „blind“ auf die Karten schießen. Der amtierende Schützenkönig, Andre‘ Majert, wurde hier Sieger.
Als Tagessieger (bester Schütze beim „Dreistellungskampf“ und der Herren-Klasse) wurde Hermann Kleinheßling. Neben Sachpreisen für die Preisträger sicherte sich Hermann Kleinheßling den Wanderpokal.

Bernd Nievendick
– Pressewart –

Dorfputzaktion am Samstag, 12.03.2016

Der Schützenverein war in diesem Zeit Veranstalter der örtlichen alljährlichen Dorfputzaktion. Insgesamt sind ca. 40 fleißige Helfer aller 16 Vereine der Einladung nachgekommen. Um 09:00 Uhr traf man sich am Feuerwehrhaus. Von dort aus wurden 7 Gruppen auf die Wegstrecken geschickt. Müll und Unrat von Straßen und Plätzen im Dorf zu beseitigen, stand auf der Tagesordnung. Ca. 15 Müllsäcke lagen am Ende auf dem Anhänger der Stadt Hamminkeln, die diesen sowie Müllsäcke, Zangen und Handschuhe freundlicherweise zur Verfügung stellten. Die jüngsten Teilnehmer stammten aus den Reihen der Pfadfinder, die mit ihren Betreuern sichtlich Freude an der Aktion hatten. Nach 3 Stunden war die Arbeit getan. Zum Abschluss gab es noch eine kleine Stärkung für alle Helfer. Im nächsten Jahr wird wieder ein anderer Verein die Dorfputzaktion durchführen.

Bernd Nievendick, Pressewart

Die Helfer aus den Reihen der Pfadfinder

Die Helfer aus den Reihen der Pfadfinder

15 Müllsäcke voll mit Müll und Unrat

15 Müllsäcke voll mit Müll und Unrat

Fund des Tages: eine Fahrradtasche mit einer Butterbrotsdose (Brot mit "Schimmelkäse") sowie einer Flasche Schnaps

Fund des Tages: eine Fahrradtasche mit einer Butterbrotsdose (Brot mit „Schimmelkäse“) sowie einer Flasche Schnaps

Preisschießen am 13.03.2016

Hier geht es zur Einladung…..

Dorfputzaktion am 12.03.2016

Der Frühling kündigt sich langsam an! Nun darf alles erwachen!
Freuen wir uns auf die schöne Jahreszeit und begrüßen den Frühling wie in jedem Jahr mit unserer gemeinsamen „Dorfputzaktion“. Jede helfende Hand, ob groß oder klein, ist herzlich willkommen unser Dorf am Samstag, den 12.03.2016 von Müll und Unrat zu befreien. Treffpunkt: Parkplatz vor der Bürgerhalle Start: 9:00 Uhr

Wir freuen uns, wenn sich viele an der Aktion beteiligen und ihr Interesse an einer
sauberen Umgebung durch tatkräftige Mitarbeit zeigen. Im Anschluss an den Dorfputz gibt es an der Grillhütte für alle eine Stärkung.

Der Vorstand wünscht allen Vereinsmitgliedern, Gönnern und Föderern unseres Vereins und Ihren Familien eine schöne Weihnachtszeit und alles Gute für das Jahr 2016.

 

Wertherbruch hat einen automatischen Defibrillator

Übergabe Defi 12_2015Eine Idee, die an die Alte Herrlichkeit Wertherbruche e.V. herangetragen wurde, konnte nun durch das gemeinsame finanzielle Engagement von mehreren Wertherbrucher Vereinen und der Verbands-Sparkasse relativ schnell in die Tat umgesetzt werden. Iris Heesen von der Alten Herrlichkeit und Andre Blecking von der Freiwilligen Feuerwehr koordinierten das „Projekt Defibrillator“. Auch der Schützenverein unterstützte diese wirklich sinnvolle Idee und steuerte einen erheblichen Anteil zur Beschaffung bei.
Kurz vor Weihnachten 2015 war es dann soweit. Im Vorraum der Sparkasse wurde das nahezu vollautomatisch arbeitende Gerät angebracht. Durch die Videoüberwachung ist der Raum relativ sicher – trotzdem ist der „Defi“ aber rund um die Uhr zugänglich und einsatzbereit.Defi_SparkasseHilfestellung gibt der kleine gelbe Kasten immer dann, wenn ein akutes Herz-Kreislaufversagen vorliegt. Beim Atemstillstand kommt es auf jede Minute an, aber gerade in ländlichen Gegenden kann es recht lange dauern, bis der Notarzt und der Krankenwagen vor Ort sind. Hier unterstützt der Defibrilator den/die Ersthelfer durch gezielte akustische Anweisungen zur Herz-Lungen-Wiederbelebung und kann unter Umständen beim sogenannten Kammernflimmern Leben retten. Die Anwendung ist kinderleicht. Eine bebilderte Anleitung und eine Beatmungsmaske sind beim Notfallset dabei. Bitte machen Sie sich im Interresse aller Bürger mit dem Gerät vertraut.

Um im Notfall den Defibrillator sicher benutzen zu können, findet am 22. Februar 2016 um 19.00 Uhr eine Veranstaltung im Feuerwehrhaus statt. Dort wird von Herrn Liman, Mitarbeiter im Bildungszentrum für Gesundheitsberufe Wesel, die Herz-Lungen-Wiederbelebung einschließlich der Anwendung des Defibrillators erläutert. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, sind Anmeldungen bei Andrea Nienhaus (Tel. 919 200) unbedingt erforderlich.

Jörg Schruff
– stellv. Pressewart-

Termine 2016
Die Termine für das kommende Schützenjahr 2016 stehen fest. Die Übersicht wurde unter der Rubrik Termine eingestellt.

Volkstrauertag in Wertherbruch
An die Opfer von Krieg und Gewalt, insbesondere auch der Terroranschläge von Paris, gedachten die Mitglieder des Schützenvereins und Pfarrer Udo Schmitt unter der Mitwirkung des Spielmannszugs am Volkstrauertag. Aufgrund des schlechten Wetters stellte Pfarrer Schmitt kurzfristig die Kirche für die Gedenkveranstaltung zur Verfügung.

Volkstrauertag 15.11.15 aufgrund des schlechten Wetters in der Dorfkirche

Volkstrauertag 15.11.15 aufgrund des schlechten Wetters in der Dorfkirche

P1010020

Ehrungen und Neuwahlen standen im Mittelpunkt

Am Samstag, 14.November, begrüßte der Präsident des St.-Johannes Schützenvereins Wertherbruch, Hermann Schlebusch, 85 Mitglieder zur turnusmäßigen Generalversammlung in der Bürgerhalle. Bei einer harmonischen Versammlung konnte er 11 Mitglieder für ihre jahrzehnte lange Mitgliedschaft ehren. Aus den Händen des Geschäftsführers Werner Schweers erhielten sie eine Anstecknaden. Für 60 Jahre Mitgliedschaft wurden Arnold Bauhaus, Gotthard Opitz, Johannes Weidemann und Horst Westerfeld geehrt. Wilhelm Katemann, Helmut Somsen, Jürgen Tenbrink und Heinz Weidemann erhielten die Ehrennadel für 50 Jahre Mitgliedschaft. Auf stolze 40 Jahre Treue zum Verein brachten es Helmut Abrahams, Werner Blecking und Hans-Jürgen Katemann.

Als weiterer Tagesordnungspunkt standen Wahlen an. Hiebei wurde der geschäftsführender Vorstand einstimmig wiedergewählt. Wiedergewählt für weitere 4 Jahre wurden aus den Reihen des Vorstandes Heinrich de Lau Eimers, Thomas Dräger, Bernd Nievendick und Klaus Leutink. Neu im Vorstand wurde Marco Gernemann gewählt. Er übernimmt die Stelle von Manfred Schlebusch, der nach 13 Jahren aktiver Zeit im Vorstand ausschied.

Zum neuen Kassenprüfer wurde Ralf Ingenhorst bestimmt von der Versammlung bestimmt.
Schon einmal vormerken: 24.-26. Juni 2016 ist Schützenfestzeit in Wertherbruch !!!!
Das Biwak findet wieder am ersten Sonntag im August statt.
Gegen 21:30 Uhr wurde die Versammlung vom alten und neuen Präsidenten geschlossen. Ein besonderer Dank gilt den Sponsoren des Freibiers Festwirt Hubert & Rainer Nissing aus Raesfeld sowie der LVM-Vertretung Egon Beckmann aus Loikum. Für die reibungslose Bewirtung sorgten Mitglieder des Spielmannszugs.

Präsident Hermann Schlebusch und Geschäftsführer Werner Schweers mit den Jubilaren.

EINLADUNG

Generalversammlung St.-Johannes Schützenverein

Samstag, 14.November 2015 in der Bürgerhalle

Hier die Postwurfsendung: Schützenverein-G.Versammlung 2015

Am Sonntag (Volkstrauertag) ist um 11:00 Uhr Gottesdienst in der Dorfkirche in Wertherbruch. Anschließend ziehen wir zum Ehrenmal, um der gefallenen Kameraden zu gedenken!

Plattdeutscher Abend – ein voller Erfolg

Am Samstag Abend begrüsste der Präsident Hermann Schlebusch 120 Wertherbrucher und Interessierte der plattdeutschen Sprache. Mit akzentfreiem „Broeker Platt“ führte er sicher durch das Abendprogramm und erzählte auch noch kleine Geschichten.

Alle zwei Jahre findet die Veranstaltung seit 1987 in der Bürgerhalle statt.

Trotz der Bocholter Kirmes war der Präsident sichtlich von der gefüllten Bürgerhalle begeistert. „Bei uns gibt es keine Currywurst und kein Popkorn – aber bei diesem Schmuddelwetter schmeckt  Grünkohl mit Mettwurst sowieso besser“ gab Hermann Schlebusch zu verstehen.

Insgesamt 6 Akteure erzählten Dönekes op platt. Die Sprecher waren Hermann Schlebusch, Hermann Kleinheßling, Erika Uehsler aus Loikum, Elisabeth Kunk aus Loikum, Wilma Holtkamp aus Lankern und Gaby Naves.

Für das leckere Essen war Frau Hülsken aus Dingden mit ihrem Team verantwortlich.

Für die musikalische Unterhaltung sorgten die „Harmonika Freunde“ aus Rhede.

 

Alle Akteure vom Plattdeutschen Abend

Alle Akteure vom Plattdeutschen Abend

Kochfrau, Frau Hülsken, mit ihrem Team

Kochfrau, Frau Hülsken, mit ihrem Team

P1010012

Empfang aller Hamminkelner Königspaare im Rathhaus

Ein letztes Mal begrüßte der scheidende Bürgermeister der Stadt Hamminkeln, Holger Schlierf, alle amtierende Königspaare zum alljährlichen Empfang im Rathaus. Natürlich waren auch unser Königspaar Melanie Flores und Andre Majert sowie die Abordnung vom Schützenverein (Bernd Pelzer und Jörg Schruff)  anwesend.

Hier einige Bilder:thumb_dscf1839 thumb_dscf1851 thumb_dscf1856

Vorankündigung:

Am 17.10.2015 veranstaltet der Schützenverein wieder seinen Plattdeutschen Abend. Ab 19:30 Uhr werden wieder allerei Dönnekes bej Muss met Mettwost op platt vertellt.
Die Vorstandsmitglieder kommen in den nächsten Tagen vorbei um Karten zu verkaufen.

Einladung Pattdeutscher Abend

Der St. Johannes Schützenverein Wertherbruch e.V. unterstützte die Büngern – Technik (Werkstatt für Menschen mit Behinderungen) am 14.08.2015 beim Schützenfest.

Als der Schützenverein von dem geplanten Fest hörte, und dass man diesbezüglich Unterstützung brauche, erklärten sich sofort der Schießmeister Kurt Hübers und der Festausschuss-Vorsitzender Thomas Dräger bereit, das Schützenfest ehrenamtlich zu unterstützen.
Die Aufgabe war das Vogelschießen mit ca. 150 Menschen, die schießen wollten, durchzuführen!
Es sollte, um allen gerecht zu werden, mit zwei Luftgewehren auf einen Vogel geschossen werden. Der Vorrichtungsbauer der Büngern-Technik baute nach Vorgaben des Schießmeisters Kurt zwei Schießvorrichtungen. Der Vogel wurde von Thomas gebaut und bei mehren Schießübungen so getestet, dass er mindestens 700 – 800 Schuss aushalten würde.

Noch sind Preise dran....

Noch sind Preise dran….

Am Tag des Schützenfestes waren alle ein wenig nervös. Hält der Vogel das aus? Zwei Gewehre? Der Vogelbauer Thomas hatte keinerlei Bedenken! Wie einige Bilder zeigen, haben die beiden Schießmeister mit viel Liebe und Geduld den Schützendamen und -herren das Schießen gezeigt bzw. beigebracht.K1024_IMG_0695
Nach ca. vier Stunden und mehr als 1000 Schuss war der König ermittelt, und er und seine Königin wurden von ca. 450 Anwesenden gefeiert!

Der guten Stimmung konnte auch ein ordentlicher Regenschauer keinen Abbruch tun. Es war eine gelungene Aktion.
Ein besonderer Dank gilt Thomas und Kurt und dem Schützenverein für die Bereitstellung der Gewehre und der Munition, welche vom Verein gespendet wurde.

Ein Bericht von
Werner Schweers (Standortleiter der Büngern-Technik)

Karl-Leonhard Westerhoff ist neuer Kinderkönig in Wertherbruch!

Nach langen, spannenden und fairen Wettkampf setzte sich der 10-jährige am Sonntag, den 06.09.2015 gegen die übrigen Königsanwärter durch. Zu seiner Königin erwählte er sich Charlotte Sträter (10).

Charlotte Sträter & Karl-Leonard Westerhoff mit Präsident Helmut Schlehbusch

Charlotte Sträter & Karl-Leonard Westerhoff mit Präsident Hermann Schlehbusch

Trotz des zuerst mäßigen Wetters waren zahlreiche Kinder mit Eltern der Einladung des Schützenvereins gefolgt und trafen sich gegen 14:30 Uhr an der Sparkasse und zogen zusammen mit dem Kinderkönigspaar 2014 Hannes Lübbers und Carina Schruff, dem Spielmannszug und einer Abordnung des Vorstands durch die Siedlung zum Schulhof der Grundschule.

Dort hatten die Kinder Gelegenheit bei allerei Spielen ihre Geschicklichkeit unter Beweis zu stellen und konnten die ein oder andere Süßigkeit oder einen der zahlreichen gespendeten Sachpreis gewinnen. Während dessen Bestand für die Eltern die Möglichkeit bei Kaffee und Kuchen den Nachmittag in gemütlicher Runde zu Verbringen.

Die Größeren versuchten derweil, den von Alois Vastal gebauten Styrophorvogel mittels einer Armbrust zu erlegen. Die Preise fielen recht schnell und gingen an:
1. Preis Marco Kloster
2. Preis Frederik Naves
3. Preis Christian Termath
4. Preis Jan-Bernd Klump

Schießmeister Kurt Hübers bescheinigte allen Schützen ein gutes Auge und ein ruhiges Händchen. Der Rumpf erwies jedoch als sehr zäh und so dauerte es noch bis 17:25 Uhr als Karl-Leonard den entscheidenen Schuss anbringen konnte und den Rest des Vogels von der Stange holte. Anschließend erfolgte unter dem Beifall der Besucher die Inthronisation durch Schützenpräsident Hermann Schlehbusch. In den nächsten 12 Monaten regiert das neue Regentenpaar nun gemeinsam mit ihrem Thron die Wertherbrucher Kinderschützen. Zum Thron gehören: Christian Termath und Sophia Majert, Lennart Berning und Lisa Lueb, Frederik Naves und Samantha Berg, Luc Niemann und Marie Bauhaus, Jannik Becks und Laura Ingenhorst, Hannes Lübbers und Carina Schruff, Dominik Termath und Kati Schlüter sowie Hans-Wilhelm Westerhoff, Nils Katemann, Steffen Lueb und Jan-Bernd Klump. Weitere Fotos gibt es hier.

Jörg Schruff
– stellv.Pressewart –

ACHTUNG !   ACHTUNG!  ACHTUNG!

Vorankündigung: Kinderschützenfest am Sonntag, 06. September 2015 an der Grundschule in Wertherbruch

Beginn: 14:30 Uhr mit dem Antreten bei Kölker

Allerlei Spiele und Wettkämpfe warten auf die Kleinen. Das Vogelschießen ist wie immer der Höhepunkt.

Für das leibliche Wohl ist für die Kinder und die Eltern ausreichend gesorgt.

Der Schützenverein sagt: Herzlich Willkommen und schöne Stunden!

2015-Kinderschützenfest

Biwak 2015:

Bilder vom Biwak gibt es hier!

biwak 2015

Unser neues Königspaar 2015:

Königin Melanie Flores und König André Majert

Königin Melanie Flores und König André Majert

Weitere Bilder vom Schützenfest gibt es hier!

Andre Majert ist neuer Schützenkönig in Wertherbruch !!!

Am letzten Juni-Wochenende fand in Wertherbruch das traditionelle Schützenfest im Festzelt an der Bürgerhalle statt. Am Samstag Morgen war es dann wieder soweit. Nach dem Gang zum Ehrenmal wurde ein Nachfolger von Matthias Schlebusch wurde gesucht. Um 13:50 Uhr setzte sich schließlich André Majert gegen weitere drei Mitbewerber (Axel Kleinheßling, Klaus Bollmann, Frank Flores) durch. Nach dem 65. Schuß mit der Schroflinte fiel der Vogel von der Stange. Als Königin wählte er Melanie Flores aus.

Die Preise gingen an:
1. Preis (Kopf): Werner Schweers
2. Preis (rechter Flügel): Andre Bannemann
3. Preis (linker Flügel): Wolfgang Wilmink
4. Preis (Schwanz): Hermann Schlebusch

Den Schützenthron bildeten folgende Paare:
Frank Flores und Carola Majert (Vizekönigspaar)
Thomas und Alexandra Kleinheßling
Jürgen und Ulrike Lueb
Mario und Anja Ingenhorst
Ralf und Sandra Ingenhorst
Marcus und Evelyn Schaffeld
Sven und Stefanie Katemann
Torsten und Beate Naves
Marc und Martina Niewendick
Daniel und Stefanie Wind
Arno und Andre Böing
Lars und Yvonne Sträter
Dietmar und Anja Lodder
Marco und Simone Bauhaus
Rainer Legeland und Heidi Klump
Christian und Petra Storm
Andre und Rita Morlok
Carsten und Ramona Termath

Weitere Ehrungen:
Vor dem großen Zapfenstreich am Sonntag, kommandiert von Hauptmann Bernd Pelzer, begrüßte Präsident Hermann Schlebusch die Ehrengäste auf dem Schulhof an der Grundschule. Neben der Goldkönigin Agnes Mümken, war auch die Königin aus dem Jahr 1975 Grete Berning der Einladung des Schützenvereins gefolgt. Beide bekamen vom Präsidenten vor den zahlreichen Zuschauern eine Blumenstrauß überreicht. Darüberhinaus wurden das Silberkönigspaar Oberst Werner Schweers & Dorothee Peters und natürlich auch unser aktuelles Kaiserpaar Paul Schlebusch & Irmgard Nievendick besonders begrüßt.

Nach der Auszeichnung der erfolgreichsten Schützen vom Vortag und der Verleihung des Königsordens 2014 an Matthias Schlehbusch wurden Helmut Katemann und Hermann Kleinheßling nochmals für ihre langjährige Vorstandsarbeit geehrt. Des weiteren wurde Silbervizekönig Günther Peters für 25 Jahre Vorstandsarbeit ausgezeichnet. Bernd Pelzer und Thomas Dräger erhielten den Verdienstorden des Vorstandes. Aus den Reihen des Spielmannszugs wurde Doreen Klump für ihren Einsatz in der Jugendarbeit der Spielleute mit einem Verdienstorden besonders geehrt.

Für die Stadt Hamminkeln nahm der stellvertretenden Bürgermeister Bernd Störmer als Ehrengast an der Veranstaltung teil. Er überbrachte die Glückwünsche und Grüße von Rat und Verwaltung der Stadt und überreichte dem Königspaar ein Präsent.
Nach dem Zapfenstreich konnten unsere Gäste im Festzelt noch den Klängen des Loikumer Blasorchester lauschen, bevor das Schützenfest mit einem ausgiebigem Festball endete.

 

Auf geht's zum Grünholen !!! Der amtierende König, Matthias Schlebusch, mit seinen Helfern.

Auf geht’s zum Grünholen !!!
Der amtierende König, Matthias Schlebusch, mit seinen Helfern.

 

P1000656

Der neu überarbeitete Kugelfang. Unsere Schießmeister haben ihn auf den neuesten Stand der Sicherheitsvorschriften saniert.

 

 

P1000657

Wer kennt sie noch? Die alte Vogelstange am Cafe Waldsee. Bis 1975 wurde dort noch der Schützenkönig ermittelt.  Die Kurbel ist unten noch zu sehen.

Alte Vogelstange / Handkurbelstange

Alte Vogelstange / Handkurbelstange

Nanu... Was macht denn der Klappstuhl auf der Festzeltwiese hinter der Bürgerhalle ?? Hat den etwas ein Königsbewerber dort vergessen? Nach dem "Probe-Sitzen" ?

Nanu…
Was macht denn der Klappstuhl auf der Festzeltwiese hinter der Bürgerhalle ??
Hat den etwas ein Königsbewerber dort vergessen? Nach dem „Probe-Sitzen“ ?

Ergebnisse vom Preisschießen 2015

Preisschiessen 15.03.2015

So sehen Sieger aus. Die Gewinner des Preisschießens vom 15.03.2015.

Insgesamt nahmen 88 Schützendamen und Schützen an den Wettkämpfen am Sonntag in der Bürgerhalle teil. Hier die Ergebnisse:

Schützenklasse:
1. Jürgen Ehlting 2. Holger Schruff 3. Klaus Bollmann 4. Andre Sommer 5. Reiner Naves
Damenklasse:
1. Irma Schruff 2. Bianca Termath 3. Joleen Lukas.

Des weiteren konnten zahlreiche Schützen im Dreistellungswettkampf eine Schießschnur oder eine Eichel erringen. Diese werden am Schützenfestfreitag (26.06.2015) beim Antreten verliehen. Das der Spaß nicht zur kurz kam, bewies Präsident Herrmann Schlehbusch höchst selbst. Er konnte das Schießen auf eine verdeckte 10-Ringscheibe in der Spaßklasse für sich entscheiden.

Den Wanderpokal als Gesamttagessieger konnte ebenfalls Jürgen Ehlting erringen. Er war der beste Schütze in den Disziplinen 3-Stellungskampf und 10-Ringscheibe.
Für das leibliche Wohl sorgte der Spielmannszug. Der Vorstand war mit dem Verlauf und der Beteiligung zufrieden.

PREISSCHIESSEN 2015

Am Sonntag. den 15. März 2015, von 14:00 Uhr bis ca. 20:00 Uhr (Annahmeschluss ist um 19:00 Uhr) in der Bürgerhalle Wertherbruch.
Für die  Schützen ab 60 Jahren gilt weiterhin der 3-Stellungskampf (1 x Probeschuss und 2 x Durchgänge sitzend angelegt und 1 x Durchgang stehend angelegt). Wir hoffen, dass wieder viele Schützen eine Schiessleistungsauszeichnung erringen werden.

Beim Schiessen der Schützendamen und in der Spaßklasse (für alle) hoffen wir ebenfalls auf eine rege Beteiligung. Es winken attraktive Preise in allen Klassen.

Auch wenn Sie nicht am Schießen teilnehmen möchten, sind Sie bei Kaffee und Kuchen herzlich willkommen. Für die Bewirtung sorgt der Spielmannszug. Schauen Sie doch einfach vorbei und verbringen Sie einen gemütlichen Nachmittag mit uns.

Mit freundlichem Schützengruß

Hermann Schlebusch (Präsident)

Bitte schon mal vormerken: Schützenfest 2015 – 26.-28. Juni !

Generalversammlung 2014

Gut besucht war die Generalversammlung am 15.11.2014 in der Bürgerhalle in Wertherbruch.


Helmut Katemann scheidet nach 32 Jahren Vorstandsarbeit aus

Am Samstag, 15.11.2014, fand die turnusmäßige Generalversammlung unseres Schützenvereins in der Bürgerhalle statt. Der Präsident, Hermann Schlebusch, begrüßte 88 Mitglieder zu der Versammlung. Helmut Katemann sowie Hermann Kleinheßling scheiden aus dem aktiven Vorstand aus (nach 32 bzw. 24 Jahren !!).Beide wurden von der Versammlung zu Ehrenmitgliedern vorgeschlagen und gewählt.  Neu im Schützenvorstand sind Reiner Naves und Ralf Niemann. Günther Peters und Michael Schlebusch wurden wiedergewählt. Ebenso wie der geschäftsführende Vorstand (Hermann Schlebusch, Bernd Pelzer, Werner Schweers und Alois Vastall).
Weitere Ehrungen standen auf dem Programm:
Für 60 Jahre Mitgliedschaft erhielten Alfons Weigel, „Kaiser“ Paul Schlebusch sowie Karl Lueb eine Anstecknadel.
Für 50 Jahre Mitgliedschaft wurden Hermann Thesing, Karl-Heinz Siemen ausgezeichnet. 40 Jahre hielten Willi Daniels und Walter Hübers dem Verein die Treue.

Geehrte Mitglieder für 40 / 50 - oder 60-Jahre Mitgliedschaft

Geehrte Mitglieder für 40 / 50 – oder 60-Jahre Mitgliedschaft

Marco Gernemann wurde als Kassenprüfer für zwei Jahre gewählt.

Der Präsident stellte noch einmal die „neue“ Internet-Seite des Schützenvereins vor und zeigte den Anwesenden die neu restaurierte Schützenfahne.
Eine neue Tanzkapelle wird es im nächsten Jahr in Wertherbruch geben. An allen Schützentagen spielt die Band „Rendezvous“.
Im Großen und Ganzen war es eine harmonische Versammlung.

Am Volkstrauertag ziehen die Schützen nach dem Gottesdienst in der Dorfkirche traditionell zum Ehrenmal um dort den gefallenen Schützen im 1. oder 2. Weltkrieg zu gedenken.

Bernd Nievendick


Schützenempfang der Stadt Hamminkeln

Am diesjährigen Schützenempfang der Stadt Hamminkeln nahmen natürlich auch unser Königs- und Vizekönigspaar teil, sie wurden begleitet vom Präsidenten Hermann Schlebusch und Fahnenoffizier Jens-Wilhelm Becks. Bilder kann man auf der Homepage der Stadt Hamminkeln betrachten.

G E N E R A L V E R S A M M L U N G      2014

Zur turnusmäßigen Generalversammlung unserer Mitglieder lädt der Schützenverein Wertherbruch am Samstag, den 15. November, um 19:30 Uhr, recht herzlich in der Bürgerhalle ein.

Zu den Tagesordnungspunkten zählen u.a  die Neuwahlen von Vorstandsmitgliedern, der Wahl eines Kassenprüfers sowie eine Information zur neuen Tanzkapelle auf dem Schützenfest 2015.

Außerdem stehen eine Reihe von Ehrungen von Mitgliedern an (60 Jahre, 50 Jahre, 40 Jahre-Mitgliedschaft).

Zusatz:
Am Volkstrauertag ist um 10:00 Uhr Gottesdienst in der Wertherbrucher Kirche! Um 11:00 Uhr ist Antreten bei Kölker. Anschließend  ziehen wir zum Ehrenmal, um dort den gefallenene Kameraden zu gedenken!

 

Einladung zum Senioren-Nachmittag

Am Freitag, den 10. Oktober 2014, veranstalten wir in der Bürgerhalle ab 15 Uhr unseren traditionellen gemütlichen Nachmittag für unsere Senioren-Mitglieder nebst Partnerin.
Selbstverständlich sind auch die Partnerinnen unserer verstorbenen Senioren-Mitglieder ganz herzlich eingeladen.
Neben Kaffee und Kuchen und einem kurzweiligen Plausch wird Sie auch der Spielmannszug mit einem Ständchen erfreuen und vielleicht findet sich auch der ein oder andere „Vortragskünstler“ unter unseren Gästen.

Wir würden uns über Ihre Teilnahme freuen.
Hermann  Schlebusch
– Präsident –

Um einen Überblick der Teilnehmerzahl zu bekommen, wird der Vorstand in den Bezirken noch einladen! Auswärtige Mitglieder melden sich bitte bei Alois Vastall (02873/597) oder Werner Schweers (02873/1340) an.


Hannes Lübbers ist neuer Kinderschützenkönig in Wertherbruch

(Zum vergrößern bitte Anklicken.)

Der 10-jährige Grundschüler ist neuer Kinderkönig. Am Sonntag, 07. September, setzte er sich auf dem Kinderschützenfest an der Schulstraße gegen 3 Mitbewerber durch und holte den Styroporrumpf von der Vogelstange. Zu seiner Königin wählte er die 8-jährige Carina Schruff aus.

Bei herrlichem Spätsommerwetter fanden 100 Kinder den Weg zum Festplatz an der Grundschule. Begleitet vom Spielmannszug Wertherbruch zogen sie am frühen Nachmittag auf das Festgelände. Dort baute der Vorstand des Schützenvereins einige Spiele und Wettkampstationen auf, bei denen die Kinder Sachpreise und Süßigkeiten gewinnen konnten. Für die Eltern standen Kaffee und Kuchen sowie Kaltgetränke zur Verfügung.

Hier noch der Thron:
König: Hannes Lübbers
Königin: Carina Schruff
Frederik Naves und Marie Bauhaus
Luc Niemann und Charlotte Sträter
Matthias Wulke und Sophia Majert
Paul Lübbers und Alina Dräger
Lennart Berning und Samantha Berg
Hendrik Nienhaus und Johanna Schlebes

Als Preisträger konnten sich folgende Schützen auszeichnen:
1. Preis (Kopf): Florian Wilmink
2. Preis (linker Flügel): Vincent Pertzsch
3. Preis (rechter Flügel): Finn Hübers
4. Preis (Schwanz): Hannes Lübbers

Weitere Bilder vom Kinderschützenfest gibt es hier.

KINDERSCHUETZENFEST     2014
Am Sonntag, 07. September, findet unser alljährliches Kinderschützenfest an der Grundschule statt. Um 14:30 Uhr treffen sich alle Kinder an der Gaststätte Kölker, Schulstraße. Von dort aus ziehen sie zusammen mit dem Spielmannszug zum Festplatz an der Grundschule. Dort bekommen die Kinder zwei Wertmarken für Getränke oder Kuchen.

Dann beginnt das Königschießen. Hier wird der Nachfolger vom amtierenden Kinderkönig Hendrik Nienhaus gesucht. Auch die jetzige Königin Jule Ingenhorst wird von einer neuen Königin im Amt abgelöst.

Für die Kinder stehen wie immer allerlei Spiele sowie die Hüftburg zur Verfügung.
Die Eltern sind natürlich auch herzlich willkommen. Für sie steht Kaffee und Kuchen bereit. Getränke zu zivilen Preisen gibt es auch.

Wir freuen uns auf Euer Erscheinen.

DER VORSTAND

 

Vormerken:
Freitag, 10. Oktober: Seniorennachmittag in der Bürgerhalle

 

B I W A K 2014
(Bilder vom Biwak gibt es hier.)

Sonntag, 03. August 2014

Der Schützenverein Wertherbruch ist in diesem Jahr Ausrichter unseres traditionellen Biwaks. Es beginnt um 10:30 Uhr mit einer ökumenischen Andacht auf der Wiese neben dem Feuerwehrhaus – Schulstraße.
Mittags wird wieder unsere Erbsensuppe aus der Gulaschkanone serviert. Ab 14:00 Uhr gib’s Kaffee und Kuchen. Getränke stehen ausreichend zur Verfügung.
Die musikalische Unterhaltung bestreiten ab 11:00 Uhr die „Sporker Musikanten“ und der Spielmannszug Wertherbruch. Ab 17:00 Uhr unterhält sie ein DJ.

Für die Kinder stehen das Spielmobil und eine Hüpfburg zur Verfügung. Der Eintritt ist frei.
Wir würden uns sehr auf Ihren Besuch freuen und vielleicht verbinden sie Ihre Fahrradtour mit einem Aufenthalt bei uns.

Matthias Schlebusch („Schnuffi III.“) und Martina Vastall regieren in Wertherbruch
Am Samstag, 28.Juni 2014, um 13:30 Uhr, war es endlich soweit. Matthias Schlebusch konnte sich gegen die Mitbewerber Helmut Boland, Klaus Bollmann und Matthias Hoffmann beim Vogelschießen durchsetzen. Mit dem 86. Schuß mit dem Großkaliber holte der 24-jährige Landschaftsgärtner den Vogel von der Stange. Zu seiner Königin wählte er die 22-jährige Nachbarin, Martina Vastall. 14 Thronpaare ergänzten das schöne Bild.

Am Sonntag standen Ehrungen auf dem Programm. Bevor der „Große Zapfenstreich“ vom Spielmannzug Wertherbruch und dem Blasorchester Loikum gespielt wurde, wurden folgende Vorstandskollegen geehrt bzw. befördert:

Klaus Leutink wurde zum Leutnant ernannt. Thomas Dräger zum Hauptfeldwebel befördert. Bernd Nievendick erhielt einen Verdienstorden.

Meliisa Klump wurde aus den Reihen der Spielleute für ihre Tätigkeit als Ausbilderin mit einem Verdienstorden geehrt.

Im Zelt wurde anschließend noch bei Musik von der Partyband FERNANDOS bis in die frühen Morgenstunden ausgelassen gefeiert.

Bilder vom Schützenfest 2014 finden Sie hier.

 

P1000062

Matthias Schlebusch ist neuer Schützenkönig von Wertherbruch !!
Zusammen mit Martina Vastall werden sie 1 Jahr lang das Dorf regieren.
Näheres folgt.

Die Maien sind in Wertherbruch angekommen!!
Schwerstarbeit für die Helfer des Königs im Nordbrocker Wald.
Aber es ist vollbracht. Die Maien sind geschlagen und in Wertherbruch angekommen. Heute ab 13:00 Uhr werden sie das Dorf schmücken!!

Grünholenkönig beim Grünholen

Auch unser König Jürgen half mit. „Nur das Beste ist gerade gut genug“  so Jürgen.

Heute ab 19:00 Uhr gehts endlich los.

Hinweis: Die weißen Hosen für morgen Abend schon gebügelt?

 

 

P1000015

 

RUHE  VOR  DEM  (PARTY)-STURM
Einsame Stille herrscht noch am Festzelt-Vorplatz. Der Bauhof hat die Grünschnittarbeiten beendet. Grün-weiße Fahnen wehen im Wind. Hecken werden an der Provinzialstraße geschnitten. Gräben werden gemäht (damit unsere Gäste auch wieder den Weg hinaus finden) und Blumenbeete von Unkraut befreit.
Doch irgendwie ist eine allgemeine Unruhe bei den Wertherbruchern zu spüren. Natürlich – Es ist wieder Schützenfestzeit. Ausnahmezustand von Freitag bis Sonntag!

Allen Brükern und allen Gästen jetzt schon einmal ein: HERZLICH  WILLKOMMEN!

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus !!!
Bald ist es endlich wieder soweit. Es ist Schützenfestzeit in Wertherbruch.
Viele Plakate weisen auf unser großes Fest hin.
Auch für uns „Vorständler“ beginnt wieder die Arbeit: „Beiträge einholen“.
Bitte schon einmal das passende Kleingeld bereit legen!

schützenfest 2014 - Plakat

Plakat 2014